Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide



zeitlich begrenzte Ausstellungen und Wanderausstellungen



Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Pompeji, Nola, Herculaneum -
Katastrophen am Vesuv

Jahr:2011
Ort:D-06114 Halle (Saale)
Landesmuseum für Vorgeschichte,
Richard-Wagner-Straße 9
Kultur:Römer
Dargestellte Zeit:79 nach Christus
Stand:6. Mai 2013
Pompeji, Nola, Herculaneum -
Katastrophen am Vesuv bei Amazon
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne

 

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung des Landesmuseums für Vorgeschichte, Halle (Saale)


9. Dezember 2011 bis
26. August 2012





Inhalt

* Zahlreiche Wandmalereien, Statuen, Alltagsgegenstände und andere Originalfundstücke aus Pompeji. Ein Kino zeigt Pompeji - der letzte Tag.
* Im obersten Stockwerk des Museums ist die Dauerausstellung Die Himmelsscheibe von Nebra.



Literatur

* National Geographic, Dezember 2011 (5 Euro)
* Pompeji, Nola, Herculaneum - Katastrophen am Vesuv Begleitheft zur Sonderausstellung (12 Euro)
* Pompeji, Nola, Herculaneum - Katastrophen am Vesuv Buch (29 Euro)





Kritik


Plus: Wunderschöne Präsentation von archäologischen Kostbarkeiten. Verständliche Texte mit vielen Informationen. Ein gelungener Überblick über die verschütteten Städte am Vesuv.
Man zahlt nur einmal Eintritt und kann dann auch in die Himmelsscheibe von Nebra-Ausstellung (im selben Gebäude). Das Ticket ist den ganzen Tag gültig: Man kann das Museum verlassen und später noch einmal wiederkommen.

Minus: "Pompeji für Anfänger": Die Ausstellung beschränkt sich auf das Altbekannte. Nur wenige neuen Erkenntnisse und Interpretationen.
Was wir vor allem kritisieren: In der gesamten Ausstellung war nur eine einzige kleine Rekonstruktionszeichnung. Rekonstruktionen, wie die Häuser vor der Zerstörung ausgesehen haben, sind aber für das bessere Verständnis unbedingt notwendig.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch