Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

301 Deppen der Antike
301 - Scheiß auf ein Empire

Originaltitel:Legend of Awesomest Maximus, The
Premiere im Jahr:2011
Regie:Jeff Kanew
Handlung spielt im Jahr:1250 vor Christus
Kultur:Griechen
Darsteller: Will Sasso ... General Deppus Maximus

Kristanna Loken ... seine Frau

Sophie Monk ... Helena

Khary Payton ... König Eroticus

Ian Ziering ... Testicolus

Gary Lundy ... Prinz Orlando

Rip Torn ... König von Troja

Nelson Frazier ... Genormos

Crew:Drehbuch ... Jason Burinescu

Produzenten ... Lisette Bross, Jason Burinescu, Charley Cabrera, Dan Farah, Justin Kanew

Kamera (Cinematography) ... John Darbonne

Filmschnitt (Film Editing) ... Jonathan Del Gatto, Jeff Kanew

Kostüme ... Marissa Borsetto

Art Direction ... Eduardo H. Esparza

Kulissen ... Brian Lives

Kostüme ... Marissa Borsetto

Musik ... Scott Glasgow

Außenaufnahmen ... Salt Lake City (USA)

Filmgesellschaft:National Lampoon Productions
Farah Films & Management
Vision Entertainment
Land:USA
301 Deppen der Antike
301 - Scheiß auf ein Empire bei Amazon
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- hat Schwächen

 

Parodie, 90 Minuten











deutsche Fernseh-Premiere: 31. Mai 2014 (Tele 5)

Kurzinhalt

Parodie auf Troja (mit einzelnen Szenen aus Gladiator und 300)


Kritik


Plus: Nicht so schlecht wie befürchtet. Gut gelaunter Trash (mit viel Tempo), der irgendwie Spaß macht. Das Beste am ganzen Film ist übrigens der Vorspann.

Minus: Nicht so gut wie erhofft. Den Produzenten fehlte es an Geld (und Ideen). Viel zu viele zotige Witze.


Inhalt

Spoiler Warnung!

Der König von Troja bittet General Deppus und seinen Sohn Orlando, einen Friedensvertrag mit dem griechischen König Eroticus auszuhandeln.
Leider sind die beiden völlig unfähig: Kaum in Griechenland, brennt Orlando mit Helena durch, der Frau von Eroticus.
Für die Griechen ist das ein Kriegsgrund. Sie greifen Troja an. Im Abwehrkampf stürzt Deppus aus Versehen ins Meer - und wird für tot gehalten.

Ein Sklavenhändler findet Deppus am Strand und verkauft ihn an eine Gladiatorenschule. Während eines Gladiatorenkampfes kommt es zu Tumulten im Publikum, und Deppus kann fliehen. Er kehrt nach Troja zurück, das immer noch von den Griechen belagert wird.

Inzwischen haben die Griechen eine Idee, wie sie ins gut bewachte Troja kommen können: Sie bauen einen riesigen Penis aus Holz und verstecken sich in seinem Inneren. Tatsächlich lassen die Trojaner den Penis in die Stadt, und die Griechen überfallen Troja.

Doch da gibt es eine überraschende Wende:
Orlando outet sich als homosexuell und gesteht König Eroticus seine Liebe. Eroticus findet Gefallen an Orlando. Er zieht mit der Armee ab und nimmt Orlando mit nach Griechenland.

Letzte Szene: Deppus sitzt in einer Kneipe und erzählt die ganze Geschichte, um Frauen aufzureißen. Sie glauben ihm nicht - und er bleibt allein.

Ende





myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch