Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Noahs Flut - Spurensuche am Schwarzen Meer

Originaltitel:Quest for Noah's Flood, The
Premiere im Jahr:2001
Regie:Dokumentation
Handlung spielt im Jahr:5500 vor Christus
Darsteller:Robert Ballard (Unterwasserarchäologe)

Michael Carroll ... Erzähler

Crew:Drehbuch ... Marijo Dowd, Patrick Prentic

Produzenten ... Marijo Dowd, Michael Rosenfeld, Foster Wiley

Regie + Kamera (Cinematography) + Schnitt (Film Editing) ... Foster Wiley

Filmgesellschaft:National Geographic Television
Land:USA
Noahs Flut - Spurensuche am Schwarzen Meer bei Amazon
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- ok

 

Dokumentarfilm, 42 Minuten
mit Computeranimationen


Kurzinhalt

Die These ist bekannt: Vor 7500 Jahren lief das Mittelmeer über den Bosporus, überschwemmte die dahinterliegende Tiefebene - und das Schwarze Meer entstand. Dieses Ereignis ist im Gedächtnis der Menschen verankert als Sintflut. Wenn das stimmt, müsste man am Meeresgrund alte Siedlungen aus der Zeit vor der Überschwemmung finden. Zu diesem Zweck suchten Unterwasserarchäologen das Schwarze Meer ab. Dabei entdeckten sie zwar keine Beweise, aber immerhin das am besten erhaltene Schiff der Antike (1500 Jahre alt).
Lediglich Bohrproben aus dem Jahre 1993 sind ein Indiz für die Überschwemmung, denn sie belegen einen Wechsel von Süßwasser nach Salzwasser. Es wäre also (wenigstens theoretisch) möglich, dass es hier früher einmal ein Tal mit einem See gab, das vom Mittelmeer überschwemmt wurde.


Kritik:

Der Film verbringt zu viel Zeit mit der Expedition und zu wenig mit den Ergebnissen. Kein Wunder, denn die sind ja auch ziemlich dürftig. Immerhin sind die Computeranimationen von der Sintflut ziemlich beeindruckend.


Fakten

* Robert Ballard entdeckte 1985 das Wrack der Titanic.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch