Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Hermann der Cherusker /
Die Schlacht im Teutoburger Wald /
Die Schlacht um den Teutoburger Wald

Originaltitel:massacro della foresta nera, Il
Premiere im Jahr:1967
Regie:Ferdinando Baldi
Handlung spielt im Jahr:9 nach Christus
Darsteller:Hans von Borsody ... Arminius

Antonella Lualdi ... Tusnelda

Cameron Mitchell ... Konsul Aulus Sessina

Beba Loncar ... Livia

Peter Carsten

Dieter Eppler

Stand:19.03.2010
Crew:Drehbuch ... Ferdinando Baldi, Adriano Bolzoni, Alessandro Ferrau

Produzent ... Peter Carsten

Kamera (Cinematography) .. Lucky Satson

Schnitt (Film Editing) ... Otello Colangeli

Art Direction ... Louis Shake, Miodrag Nikolic

Kostüme ... Donald Dawn

Musik ... Carlo Savina

Filmgesellschaft:Peter Carsten Produktion
Debora-Film
Avala
Land:Deutschland + Italien + Jugoslawien
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- hat Schwächen

 

Historienfilm, 82 Minuten


Kurzinhalt:
Deutschland, 9 nach Christus. Die Römer werden von den Germanen vernichtend geschlagen.




Kritik

Plus: Viele Fakten sind historisch korrekt und gut dargestellt. Die Kulissen und Kostüme sehen glaubwürdig aus.

Minus: Fade Dialoge voller Wiederholungen.
Dass Arminius bei den Römern aufgezogen wurde (also in der berühmten Schlacht gegen seine eigenen Leute kämpfte), unterschlägt der Film fast ganz. Motivationen und Konflikte werden nur schwach erklärt (oder gar nicht).
Der Film konzentriert sich auf die Schlacht, deren Ausgang von vorneherein bekannt ist - langweilig.
Viele handwerkliche Mängel: Die Musik ist lahm und der Filmschnitt holprig.





Fakten:

* Der Film hat eine komplizierte Herstellungsgeschichte. Obwohl die Dreharbeiten schon 1967 beendet waren, kam der Film erst 1977 in die deutschen Kinos. In Italien gab es sogar eine Version, in der die Römer am Ende siegen - späte Rache für Arminius.

* Dieter Eppler und Hans von Borsody kämpfen 1967 noch einmal Seite an Seite in Die Nibelungen. In Kampf um Rom (1968) ist Eppler wieder ein Barbar, der sich gegen römische Intrigen wehren muss.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch