Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Maciste in der Hölle

Originaltitel:Maciste all'inferno
Premiere im Jahr:1925
Regie:Guido Brignone
Handlung spielt im Jahr:1850 nach Christus
Darsteller:Bartolomeo Pagano ... Maciste

Franz Sala ... König Barbariccia / Doktor Nox

Umberto Guarracino ... Pluto, Gott der Unterwelt

Elena Sangro ... Proserpina, seine Frau

Lucia Zanussi ... Luciferina, seine Tochter

Pauline Polaire ... Grazilla

Stand:12.11.2009
Filmgesellschaft:Cinès-Pittaluga
Itala
Land:Italien
Bücher/CD/DVD bei Amazon

 

Monumentalfilm, 95 Minuten
Stummfilm, schwarz-weiß


Inhalt:
Im 19. Jahrhundert versucht Pluto, Maciste vom rechten Weg abzubringen. Zunächst versucht er, ein Baby zu entführen. Maciste kann das natürlich verhindern, wird dabei aber von Pluto gefangen genommen und in die Unterwelt entführt.
Hier wird er nun von den Frauen der Unterwelt becirct. Als er schwach wird und eine küsst, verwandelt er sich in einen Dämon. Damit hat Pluto sein Ziel erreicht: Denn nun verteidigt Maciste die Unterwelt gegen König Barbariccias Armee. Maciste vertreibt alle im Alleingang. Zur Belohnung verwandelt ihn Pluto wieder zurück in einen Menschen.
Als Maciste nun wieder nach Hause will, küsst Proserpina ihn, die das starke Mannbild für sich behalten will. Durch den Kuss wird er wieder zum Dämon und muss bei ihr bleiben.
Die Jahre vergehen. Aus dem Baby vom Anfang des Filmes ist inzwischen ein Kind geworden. Zu Weihnachten betet es für Maciste. Diese Gebete erlösen den Helden - als Mensch kehrt er nach Hause zurück.


Fakten:
* Die gigantischen Dekorationen erinnern an Dantes Inferno und Bilder von Bosch.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch