Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Attila, der Hunnenkönig

Originaltitel:Sign of the Pagan
Premiere im Jahr:1954
Regie:Douglas Sirk
Handlung spielt im Jahr:450 nach Christus
Darsteller:Jeff Chandler ... Markian, römischer Offizier

Jack Palance ... Attila

George Dolenz ... Kaiser Theodosius II von Konstantinopel

Ludmilla Tchérina ... Pulcheria, seine Schwester

Rita Gam ... Kubra

Jeff Morrow ... General Paulinus

Eduard Franz ... Astrologe

Allison Hayes ... Ildiko, Attilas künftige Frau

Alexander Scourby ... Chrysaphius

Howard Petrie ... Gundahar

Michael Ansara ... Edecon

Leo Gordon ... Bleda, Attilas Bruder

Moroni Olsen ... Papst Leo I

Fred Nurney ... Berater

Sara Shane ... Myra

Stand:01.11.2009
Filmgesellschaft:Universal
Land:USA
Attila, der Hunnenkönig bei Amazon
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- ok

 

Monumentalfilm, 92 Minuten



Inhalt:
SPOILER Warnung!


Konstantinopel, 450 nach Christus. Markian und Pulcheria, die Schwester des Kaisers, lieben sich. Sie können nicht heiraten, da der Kaiser es nicht erlaubt. Pulcheria lebt wie eine Gefangene in dem riesigen Palast und trifft sich heimlich mit Markian. Plötzlich steht die Armee der Hunnen vor Konstantinopel. Der Anblick der Hunnen versetzt die Römer in Panik. Viele versuchen zu fliehen, auch der Kaiser. Aber die römische Armee (unter dem Befehl von Markian) kann die Hunnen stoppen. Eine Revolution bricht aus. Kaiser Theodosius wird gestürzt, weil er schwach und feige war. Pulcheria wird die neue Kaiserin und heiratet Markian.



Kritik:
Entwaffnend naive Sicht der Dinge (und prächtige Kulissen).




Fakten:

* Der Film erzählt den Vormarsch der Hunnen auf Konstantinopel. Attila, die Geißel Gottes erzählte den Vormarsch auf Rom. Beide Filme entstanden zur selben Zeit und hatten im Dezember '54 Premiere. Zufall?

* Jack Palance gab mit diesem Film seinen Einstand in das Monumentalfilm-Business. Bald schon sollte sein kantiges Gesicht ein vertrauter Anblick in diesem Genre sein.

* Aelia Pulcheria war tatsächlich die ältere Schwester von Theodosius II. Dieser wurde nicht durch eine Revolution entmachtet, sondern starb bei einem Reitunfall 450 nach Christus. Eine Revolution wäre auch gar nicht nötig gewesen, denn Pulcheria führte von Anfang an die eigentlichen Regierungsgeschäfte. Nach seinem Tod heiratete Pulcheria den Markian (wie im Film) und regierte bis zu ihrem eigenen Tod 453. Sie wurde 54 Jahre alt (also deutlich älter als im Film gezeigt). Marcian und Pulcheria waren vermutlich kein Liebespaar. Sie mussten heirateten, weil eine Frau nicht Kaiserin sein konnte ohne einen Mann an ihrer Seite.

* Attila wurde nicht durch die oströmische Armee von Konstantinopel ferngehalten - sondern durch hohe Tributzahlungen. Konstantinopel zahlte Millionen an die Hunnen. Attila starb im selben Jahr wie Pulcheria.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch