Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Im Zeichen Roms

Originaltitel:Nel segno di Roma
Premiere im Jahr:1958
Regie:Guido Brignone
Michelangelo Antonioni
Riccardo Freda
Vittorio Musy Glori
Handlung spielt im Jahr:272 nach Christus
Darsteller:Georges Marchal ... Marcus Valerius, Konsul

Anita Ekberg ... Zenobia, Königin von Palmyra

Folco Lulli ... Semantius, Zenobias Berater

Chelo Alonso ... Erika, Semantius' Sklavin

Lorella De Luca ... Belsabea, Priesterin

Gino Cervi ... Kaiser Aurelian

Jacques Sernas ... Julian, Zenturio

Alberto Farnese ... Marcellus

Mimmo Palmara ... Antragsteller

Stand:25.11.2009
Crew:Drehbuch ... Francesco Thellung, Francesco De Feo, Sergio Leone, Giuseppe Mangione, Guido Brignone

Produzent ... Enzo Merolle

Kamera (Cinematography) ... Luciano Trasatti

Schnitt (Film Editing) ... Nino Baragli

Art Direction ... Ottavio Scotti, Ugo Pericoli

Kostüme ... Vittorio Nino Novarese

Musik ... Angelo Francesco Lavagnino

Außenaufnahmen ... Kroatien, Italien (Museo della Civiltà Romana, Rom)

Filmstudio ... Globus-Dubrava-Studios, Zagreb (Kroatien)

Filmgesellschaft:Glomer Film
Societé Cinématographique Lyre
Tele Film GmbH
Dubrava Film
Land:Italien + Frankreich + Deutschland + Jugoslawien
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- hat Schwächen

 

Historienfilm, 98 Minuten






Kurzinhalt:


Die Königin von Palmyra lehnt sich gegen die römische Besatzung auf und erklärt ihr Reich für unabhängig. Anfangs gelingt es ihr, die Truppen des Kaisers zu überlisten. Aber Rom ist entschlossen, den offenen Aufstand im Keim zu ersticken.



Kritik


Plus: Zenobia ist eine interessante Person der Antike.
Minus: Unglaubwürdig Kulissen und eine Geschichte ohne Highlights. Das übliche Mittelmaß an Irrungen und Intrigen, Liebe und Exotik.



Fakten:


* Zenobia war die Königin von Palmyra. Sie versuchte, sich zur Kaiserin über Roms Ostgebiete zu machen (270 nach Christus). Sie wurde von Roms Truppen besiegt und entmachtet. Die Ruinen der prächtigen Oasenstadt Palmyra in Syrien zeugen bis heute von ihrem märchenhaften Reichtum.

* Anita Ekberg wurde 1959 durch La dolce Vita von Fellini zum Star. Danach hatte sie es nicht mehr nötig, in billigen Filmen wie diesen mitzuspielen.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch