Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Arche Noah - Das größte Abenteuer der Menschheit

Originaltitel:Noah's Ark
Premiere im Jahr:1999
Regie:John Irvin
Handlung spielt im Jahr:5500 vor Christus
Darsteller:
Jon Voight ... Noah

Mary Steenburgen ... Naamah, seine Frau

F. Murray Abraham ... Lot

Carol Kane ... Sarah

Mark Bazeley ... Sem, Noahs Sohn

Jonathan Cake ... Jafet, Noahs Sohn

Alexis Denisof ... Ham, Noahs jüngster Sohn

Emily Mortimer ... Esther

Sydney Tamiia Poitier ... Ruth

Sonya Walger ... Miriam

James Coburn ... ein Händler

Max Phipps ... Jezer

Joseph Spano ... Mika

Terry Norris ... Hohepriester

Robert Essex ... Zur

Stand:29. März 2014
Crew:
Drehbuch ... Peter Barnes

Produzenten... Stephen Jones, Robert Halmi

Kamera (Cinematography)... Mike Molloy

Filmschnitt (Film Editing) ... Jan Crafford

Art Direction ... Leslie Binns

Kostüme ... Marion Boyce

Musik ... Paul Grabowsky

Außenaufnahmen ... Australien

Filmgesellschaft:Babelsberg International
Hallmark Entertainment
Land:USA + Deutschland
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- ok

 


Fernsehfilm, 2 Teile à 80 Minuten


Kurzinhalt

Kombination von Sintflut und Sodom und Gomorrha. Noah und Lot sind gute Freunde und entkommen jeder auf seine Weise den Katastrophen.



Kritik

Plus:Die Bilder sind sehr ästhetisch. Die Arche auf dem endlos weiten Wasser, und die frühen antiken Städte mit ihren Lehmbauten und engen Gassen wirken überraschend realistisch.

Das Drehbuch ist frei von aufdringlichem Pathos und transportiert die religiösen Gedanken glaubwürdig, fesselnd und sogar mit Humor. Die Beweggründe der Hauptpersonen werden glaubwürdig dargestellt. Auch diejenigen, die Gottes Zorn zu spüren bekommen, sind nicht einfach nur böse (wie in alten Bibelfilmen), sondern auch sie haben nachvollziehbare Gründe für ihre Taten.

Minus: Der Untergang der beiden sündigen Städte ist fast ein wenig lahm (vielleicht hatte man das ganze Geld für die Spezialeffekte schon für das viele Wasser ausgegeben).

Die biblische Geschichte wurde sehr stark abgeändert. Auf sehr interessante Szenen folgt nicht selten totale Langeweile. Zum Beispiel: Coburn hat einen kleinen Gastauftritt. Das ist sympathisch, aber es bringt die Handlung nicht voran, sondern bremst stattdessen aus. Der Film wäre insgesamt spürbar besser, wenn man ihn von 160 auf etwa 100 Minuten kürzen würde.



Fakten:

* Von denselben Produzenten stammt auch der Fernsehfilm Cleopatra (1999).

* Nach der Bibel vergehen zwischen den Geschichten von Noah und Lot mehrere hundert Jahre. Sie sind sich also nie begegnet.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch