Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Gladiator

Originaltitel:Gladiator
Premiere im Jahr:2000
Regie:Ridley Scott
Handlung spielt im Jahr:192 nach Christus
Darsteller:Russel Crowe ... Gladiator / General Maximus

Richard Harris ... Kaiser Marc Aurel

Joaquin Phoenix ... Kaiser Commodus

Connie Nielsen ... Lucilla, seine Schwester

Oliver Reed ... Proximo, Leiter der Gladiatorenschule

Derek Jacobi ... Senator Gracchus

Djimon Hounsou ... Juba

David Schofield ... Falco

John Shrapnel ... Gaius

Tomas Arana ... Quintus

Ralf Möller ... Hagen, Gladiator

Spencer Treat Clark ... Lucius

David Hemmings ... Cassius

Tommy Flanagan ... Cicero

Giannina Facio ... Maximus' Frau

Giorgio Cantarini ... Maximus' Sohn

Stand:09.01.2010
Crew:Drehbuch ... David Franzoni, John Logan, William Nicholson

Produzenten ... David Franzoni, Branko Lustig, Douglas Wick

Kamera (Cinematography) ... John Mathieson

Schnitt (Film Editing) ... Pietro Scalia

Art Direction ... Arthur Max

Computer-Animationen ...Mill Film (London)

Kostüme ... Janty Yates

Musik ... Lisa Gerrard, Hans Zimmer

Außenaufnahmen ... Bourne Woods, England (erste Kampfszene) - Malta (Colosseum + Rom) - Tunesien (Gladiatorenschule in der Provinz) - Ouarzazate, Marokko - Alabama Hills, USA - Val d'Orcia, Italien

Studios ... Atlas Corporation Studios, Marokko - Shepperton Studios, England

Filmgesellschaft:Dreamworks
Universal
Scott Free Productions
Land:USA
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- guter Film

 

Monumentalfilm, 154 Minuten

deutsche Kinopremiere: 25. Mai 2000



Kurzinhalt:
Unter Kaiser Commodus fällt Feldherr Maximus in Ungnade und muss als Gladiator arbeiten. Auf diese Weise bekommt er unerwartet Gelegenheit zur Rache...






Kritik:

Historischer Blödsinn, aber spannend.

Der sensationell erfolgreiche Film weckte beim Publikum um die Jahrtausendwende großes Interesse an der klassischen Antike - und an weiteren Monumentalfilmen: Das ganze folgende Jahrzehnt kamen in kurzen Abständen zahlreiche bemerkenswerte Großproduktionen mit antikem Inhalt in die Kinos. Alleine dafür hat der Gladiator sich schon einen Ehrenplatz verdient.

Entsprechend viel ist seither über den Film geschrieben worden. Unsere Meinung ist: Trotz des ganzen Aufwandes haben wir hier in erster Linie einen modernen, sehr durchdachten Actionfilm vor antikem Hintergrund. Alle Personen haben klare Motive, die Gewalt- und Action-Szenen werden sinnvoll eingesetzt, und das Ende ist ebenso nachdenklich wie interessant - allerdings hat das Ganze mit den historischen Fakten natürlich herzlich wenig zu tun.

Das gilt auch für die Ausstattung: Die Bilder sind eindrucksvoll - allerdings sind sie keine exakte Rekonstruktion des antiken Rom (außer vielleicht das Kolosseum), sondern beruhen ausnahmslos auf Rom-Gemälden der Jahrhundertwende (z.B.: Commodus sitzt auf einem Thron aus der Zeit Napoleons).
Das ist ausgesprochen ärgerlich, denn die technischen Möglichkeiten, am Computer praktisch jede Kulisse erzeugen zu können, und auch das Wissen über die Antike waren noch nie so groß wie jetzt: Es ist nicht nachvollziehbar, dass man bei solchen Filmen nicht darauf zurückgreift. Damit wurde die Chance, einem großen Publikum ein auch nur halbwegs realistisches Bild vom alten Rom zu zeigen, wieder mal vertan.

Was bleibt, sind fast drei Stunden spannende Unterhaltung - nicht mehr, aber auch nicht weniger.







Fakten:

* Die Computer-Animationen vom alten Rom wurden später für Sphinx: Spartacus - Gladiator gegen Rom (ZDF 2002) und Colosseum - Arena des Todes (BBC 2003) noch einmal verwendet. In dem Sphinx-Film sind Mitarbeiter von Mill-Film bei der Arbeit an Gladiator zu sehen.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch