Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Koloß von Rhodos, Der

Originaltitel:Colosso di Rodi, Il
Premiere im Jahr:1961
Regie:Sergio Leone
Handlung spielt im Jahr:280 vor Christus
Darsteller:Rory Calhoun ... Dareios

Felix Fernandez ... Carete

Georges Marchal ... Peliocles

Lea Massari ... Diala

Roberto Carmardiel ... Xerxes

Jorge Rigaud ... Lyssipos

Alfio Caltabiano ... Creonte

Angel Aranda ... Koros

Mimmo Palmara ... Ares

Stand:08.12.2009
Crew:Drehbuch ... Enio de Concini, Sergio Leone, Cesare Seccia, Lucciano Martino

Produzenten ... Eduardo de la Fuente, Michele Scaglione, Cesare Seccia

Kamera (Cinematography) ... Antonio Ballesteros

Schnitt (Film Editing) ... Eraldo da Roma

Art Direction ... Ramiro Gómez

Kostüme ... Vittorio Rossi

Musik ... Angelo Francesco Lavagnino

Filmgesellschaft:Procusa Madrid
Cinematografica Associati (CI.AS.)
Comptoir Français du Film Production (CFFP)
Land:Italien + Spanien
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- guter Film

 

Monumentalfilm, 120 Minuten


Kurzinhalt:

Dareios ist zu Besuch auf Rhodos, das gerade eine hochhausgroße Statue einweiht - den Koloss von Rhodos. Schnell stellt Dareios fest, dass nicht alles zum Besten steht: Feindliche Mächte planen eine Invasion, eine Untergrundbewegung plant den Aufstand - und dann bedroht auch noch ein Erdbeben den Koloss. Viel zu tun für einen griechischen Helden.



Kritik:

Ein aufwändiger, einfallsreicher, kurzweiliger und vor allem optisch sehr reizvoller Monumentalfilm. Besonders die Darstellung des gigantischen Kolosses ist eine tricktechnische Meisterleistung. Die übrigen Spezialeffekte (und vor allem die Actionszenen) wirken zwar reichlich angestaubt, und insgesamt ist das Ganze auch etwas lang geraten (man könnte den Film leicht auf 90 Minuten kürzen). In der zum Teil recht brutalen Machart und den durchdachten Konflikten der einzelnen Personen zeichnet sich jedoch schon Sergio Leones Stil ab, der ihn später berühmt machen sollte.



Fakten:


* Der echte Koloss war langlebiger als der im Film. Er wurde 304 - 292 vor Christus erbaut und stürzte erst 227 v. Chr. bei einem Erdbeben ein. Über seinen genauen Standort und sein Aussehen gehen die Meinungen der Wissenschaftler auseinander. Gut möglich, dass sich am Ende herausstellt, dass die Bühnenbildner Recht hatten.

* Rory Calhoun war vor allem bekannt für seine Western.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch