Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Amphitryon

Originaltitel:Amphitryon
Premiere im Jahr:1935
Regie:Reinhold Schünzel
Handlung spielt im Jahr:1286 v.Chr
Darsteller:Willy Fritsch ... Jupiter /Amphitryon
Käthe Gold ... Alkmene, Amphitryons Frau
mit Paul Kemp und Adele Sandrock
Stand:20.12.2009
Crew:Nach Sophokles und Plautus.
Filmgesellschaft:UFA,
Land:Deutschland
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- guter Film

 

Kurzinhalt
Theben, im alten Griechenland. Der Held Amphitryon ist im Krieg. "Prima Gelegenheit", denkt sich Jupiter und nimmt Amphitryons Gestalt an - um dessen Frau Alkmene zu verführen. Dumm nur, dass der echte Amphitryon überraschend nach Hause kommt...

Kritk:
Erstaunlich leichtfüßige Adaption der klassischen Vorlage, toll ausgestattet, schwungvoll und einfallsreich inszeniert (Hermes auf Rollschuhen; ein dicker Heerführer, der Göhring gleicht usw). Eine treffsichere Parodie auf die Obrigkeitshörigkeit des Bürgertums, das Nazitum und seine pompösen Rituale - und Monumentalfilme (noch bevor es das Genre überhaupt gab). Nur die dudeligen Lieder ("Die schöne Alkmene, sie hat Migräne") sind auf den alten Tonkopien kaum noch zu verstehen, aber das mindert den Spaß kaum.

Fakten:
Aus dem Techtelmechtel mit dem Göttervater geht übrigens der Sage nach der Held Herakles (Herkules) hervor, aber darüber schweigt sich der Film taktvoll aus. Der Stoff findet sich erstmals bei Hesiod (um 700 v.Chr.) und beruht vermutlich auf überlieferungen aus Mykene.
Reinhold Schünzel musste Deutschland übrigens bald nach diesem Film verlassen, weil den Nazis seine (versteckten und offenen) systemkritischen Anspielungen dann doch zu weit gingen.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch