Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Asterix bei den Olympischen Spielen

Originaltitel:Astérix aux Jeux Olympiques
Premiere im Jahr:2008
Regie:Frédéric Forestier
Thomas Langmann
Handlung spielt im Jahr:50 vor Christus
Darsteller:Clovis Cornillac ... Asterix

Gérard Dépardieu ... Obelix

Alain Delon ... Cäsar

Benoît Poelvoorde ... Brutus

Vanessa Hessler ... Irina

Stéphane Rousseau ... Romantix

Jean-Pierre Cassel ... Miraculix, der Druide

Franck Dubosc ... Troubadix

José Garcia ... Vielverdrus

Michael Bully Herbig ... Redekeinstus

Santiago Segura ... Doktormarbus

Bouli Lanners ... Aderlas

Sim ... Methusalix

Adriana Karembeu ... seine Frau

Jerôme Le Banner ... Claudius Musculus, ein Athlet

Alexandre Astier ... Obstinatus

Luca Bizzarri ... Alpha

Elie Semoun ... Beta

Paolo Kessisoglu ... Omega

Eric Thomas ... Majestix

Dorothée Jemma ... Gutemine, seine Frau

Eduardo Gomez ... Automatix

Michael Schumacher ... Rennfahrer
Stand:27.03.2010
Crew:gedreht Juni 2006 in Alicante (Stadion-Kulisse) und in Frankreich
Filmgesellschaft:Pathé Renn Productions
La Petite Reine
TF1 Films Production
TriPictures
SOROlla Films
Neue Constantin Film
uFilm
Novo RPI
Canal plus
Canal plus España
Banque Populaire Images 7
Les Editions Albert René
Land:Frankreich + Spanien + Deutschland
Asterix bei den Olympischen Spielen bei Amazon
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- hat Schwächen

 

Filmkomödie
deutsche Kinopremiere: 31.01.2008

www.asterix.film.de




Kurzinhalt:

Verfilmung des gleichnamigen Comics mit zahlreichen Anspielungen auf moderne Sportskandale (so wird in einer Szene leistungsförderndes EPO an die Athleten verkauft - genau wie 2007 an die Teilnehmer der Tour de France).




Fakten:

* Mit 75 Millionen Euro eine der teuersten europäischen Filmproduktionen überhaupt.

* Zu dem Film gibt es ein interessantes Making of: Asterix bei den olympischen Spielen - Das Buch zum Film.

* Die Rolle Doktormarbus ist eine Anspielung auf den von Fritz Lang erfundenen Filmbösewicht Doktor Mabuse (1922 - 1963).

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch