Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Jason und der Kampf um das Goldene Vlies

Originaltitel:Jason and the Argonauts
Premiere im Jahr:2000
Regie:Nick Willing
Handlung spielt im Jahr:1260 vor Christus
Darsteller:Jason London ... Jason

Dennis Hopper ... Pelias, König von Iolkos

Tom Harper ... Akastos, sein Sohn

Jolene Blalock ... Prinzessin Medea

Ciarán Hinds ... Aison, Jasons Vater, Ex-König von Iolkos

Frank Langella ... König Aietes von Kolchis

Derek Jacobi ... Phineus, der blinder Wahrsager

Natasha Henstridge ... Hypsipyle, Königin von Lemnos

Olivia Williams ... Hera

Angus Macfadyen ... Zeus

Brian Thompson ... Hercules

Adrian Lester ... Orpheus

David Calder ... Argos, Schiffsbauer

Stand:13.01.2010
Crew:Drehbuch ... Matthew Faulk, Mark Skeet

Produzenten ... Robert Halmi Junior und Senior, Dyson Lovell

Kamera (Cinematography) ... Sergei Kozlov

Art Direction... Roger Hall

Kostüme ... Carlo Poggioli

Schnitt ... Sean Barton

Musik ... Simon Boswell

Außenaufnahmen ... Antalya (Türkei)

Studio ... Shepperton Studios (England

Filmgesellschaft:Hallmark Entertainment
Panfilm
Land:USA
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- ok

 

Fernsehfilm, 2 Teile à 90 Minuten




Kurzinhalt:
SPOILER Warnung!


Der Inhalt ist ähnlich wie in Jason und die Argonauten (1963): Jason, Thronerbe von Iolkos, wird von seinem Onkel Pelias zum Tode verurteilt. Damit will Pelias der Prophezeihung entgehen, nach der ihm der Mann, der ihm mit nur einer Sandale am Fuß gegenübertritt, zum Verhängnis wird. Dieser Mann war Jason. Um der Hinrichtung zu entgehen, macht Jason dem Tyrannen ein Angebot: Er will ihm das magische Goldene Vlies aus Kolchis holen. Darauf lässt der König sich ein.
Jason lässt also Argos die Argo bauen, lacht sich die Argonauten an (unter ihnen Odysseus und Herkules) und fährt nach Kolchis. Auf dem Weg vertreibt Jason die Dämonen des blinden Sehers Phineas, durchquert einer Meerenge, die sich hinter der Argo von selbst schließt, kämpft mit einem Stier aus Metall und mit Skeletten, die aus Drachenzähnen wachsen, sowie mit dem dazugehörigen Drachen. Schließlich kommt er mit dem Vlies und der Prinzessin von Kolchis wieder nach Hause. Da tötet er Pelias und wir neuer König.






Kritik
Plus: Sehr ästhetischer Look. Spannende Inszenierung der klassischen Sage mit vielen überraschenden Wendungen.
Minus: Trotz der 3 Stunden Länge hat der Film auffallend wenig Neues zu sagen: Die Spezialeffekte sind nicht besonders aufregend. Das Erzähltempo wird durch viele überflüssige und lange Dialoge ausgebremst (insbesondere die Kommentare der Götter). Viele Dialoge sind außerdem nur eindimensionales Blabla. Sogar Jason bleibt farblos (immerhin der Held der Geschichte!).

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch