Translator
Cleopatra
Caligula
Hercules
Jason und die Argonauten
Spartacus
Ben Hur
Die zehn Gebote
Quo Vadis
Troja
Gladiator
ROM
The Fall of the Roman Empire
Kampf um Rom
Asterix und Kleopatra
Intolerance
Das Leben des Brian
Die letzten Tage von Pompeji
Karthago in Flammen
Bibliothek der Sachgeschichten
Das alte Rom
Maciste Sohn des Herkules
Barabbas
The Arena
Die letzte Legion
Imperium
Lysistrata
Die Rache des Herkules
Attila der Hunne
Held der Gladiatoren
Augustus
Troja Mythos oder Realität
Dia alten Ägypter
Pompeji der letzte Tag
Colosseum Arena des Todes
Die Pyramide

Ansicht wählen:
Name - Cover Übersicht

Von der Krippe zum Kreuz

Originaltitel:From the Manger to the Cross /
Jesus of Nazareth
Premiere im Jahr:1912
Regie:Sidney Olcott
Handlung spielt im Jahr:30 nach Christus
Darsteller:Robert Henderson-Bland ... Jesus Christus

Percy Dyer ... Jesus als Kind

Gene Gauntier ... Maria, seine Mutter

Alice Hollister ... Maria Magdalena

Montague Sidney ... Josef, sein Vater

Sidney Olcott ... der Blinde

Samuel Morgan ... Pontius Pilatus

James D. Ainsley ... Johannes der Täufer

Robert G. Vignola ... Judas

George Kellog ... König Herodes

J.P. McGowan ... Andreas

Helen Lindroth ... Martha

Sidney Baber ... Lazarus

Jack J. Clark ... Johannes

Stand:03.03.2010
Crew:Drehbuch ... Gene Gauntier

Produzent ... Frank J. Marion

Kamera (Cinematography)... George K. Hollister

Art Direction ... Henry Allen Farnham

Außenaufnahmen ... Israel und Ägypten

Filmgesellschaft:Vitagraph
Kalem
Land:USA
Bücher/CD/DVD bei Amazon
Bewertung:
Max. 5 Sterne
- hat Schwächen
- Film von besonderem Interesse

 

Bibelfilm, 70 Minuten
Stummfilm, schwarzweiß



Der erste Bibelfilm, der an Originalschauplätzen gedreht wurde.


Kurzinhalt:
Das Leben Jesu, wie in den Evangelien beschrieben.



ansehen:
* DVD zusammen mit Leben und Leiden Jesu Christi (1905).
* Auf youtube ist eine andere Version des Filmes (siehe unten Jesus of Nazareth)



Jesus of Nazareth
Nachdem Vitagraph die kleine Firma Kalem geschluckt hatte, wurde 1916 eine andere Version erstellt und unter dem Titel Jesus of Nazareth in die Kinos gebracht.
Während der Film 1912 mit dem Tod Jesu am Kreuz endet, begegnet Jesus in dieser Version danach seinen Jüngern und fährt dann zum Himmel auf. Diese Version ist online: www.youtube.com




Kritik:
Der Film erzählt die bekannten Stationen im Leben Jesu und bringt die dazugehörigen Zitate aus den Evangelien in den Zwischentiteln, so dass man der Handlung leicht folgen kann. Allerdings wird auch hier die Botschaft Jesu nicht klar herausgearbeitet, so dass der Film insgesamt zu annekdotenhaft bleibt - ein Grundübel, an dem auch viele spätere Jesus-Filme leiden.
Es stellt sich auch die Frage, warum der Film aufwändig im Heiligen Land gedreht wurde, denn die Originalschauplätze kommen nur selten ins Bild. Allzuoft sieht man nur Felsen, Ufer, Berge und Straßenecken, die man auch zu Hause in Kalifornien hätte drehen können. Da man auch auf aufwändigen Kulissenbau verzichtete (was in der Fremde wohl auch gar nicht zu bewerkstelligen war - im Orient gab es damals sicher noch keine Film-Infrastruktur), ist der Look des Filmes zwar streckenweise sehr authentisch - aber wenig reizvoll.
Man muss Respekt haben vor dem Mut der Pioniere, ein schwieriges Thema unter schwierigen Bedingungen zu verfilmen - das Ergebnis überzeugt dennoch nicht so recht.




Fakten:

* Auch in diesem Jesus-Film fehlt die Bergpredigt.

* Interessanterweise ist die Flucht nach Ägypten fast ganz genauso inszeniert wie in Leben und Leiden Jesu Christi (1905) - nur diesmal sind die Pyramiden im Hintergrund kein Gemälde, sonderne echt.

* Der Regisseur und die Drehbuchautorin spielen kleine Nebenrollen.

myTreasures Plugin (v2.2.5) by Marcus Jäntsch